Happy Hopeful Woman Looking at the Sunse

EINFACHE PHOBIE

Eine einfache Phobie besteht meistens mit Objekten oder Situationen im Umfeld der Natur: Tiere und Insekten (v.a. Spinnen, Schlangen, Mäuse), Naturgewalten wie Blitz und Donner, tiefes Wasser, Höhen, Dunkelheit, Blut, Injektionen, Verletzungen. Dabei ist charakteristisch, dass die Ängste übertrieben oder unrealistisch sind. Eine Begegnung mit einer Maus kann höchstens für die Maus lebensgefährlich sein. Und an einer Blutabnahme ist bislang noch kein Mensch gestorben. Und vorausgesetzt, dass man schwimmen kann, ist es ebenso ungefährlich in einem tiefen, dunklen See wie in einem hellblauen Schwimmbad mit glasklarem Wasser.

DIE EINFACHE LÖSUNG

Phobien sind durchaus weit verbreitet, viele Menschen haben eine oder zwei einfache Phobien in ihrem Wesen, allerdings ist die Ausprägung zumeist so leicht, dass daraus kein Krankheitswert entsteht. Und selbst wenn, dann schränken einfache Phobien das Leben der betroffenen Menschen bei weitem nicht so erheblich ein wie andere Angsterkrankungen. Wer unter einer Angst vor Schlangen leidet, fährt schlichtweg nicht in Länder in denen eine Begegnung mit einer Schlange zu erwarten ist. Wer von einer Höhenangst betroffen ist, verzichtet eben auf Wanderungen an der Zugspitze oder die Fahrt den Eiffelturm hinauf. So können Menschen mit einer einfachen Phobie ganz gut damit leben, ohne in ihrer Lebensqualität allzu stark beeinträchtigt zu sein.